Danke allen…

Danke allen, die deine Träume belächelt haben,
sie haben deine Phantasie beflügelt.

Danke allen, die dich in ihr Schema pressen wollten,
sie haben dir den Wert der Freiheit gelehrt.

Danke allen, die dich belogen haben,
sie haben dir die Kraft der Wahrheit gezeigt.

Danke allen, die nicht an dich geglaubt haben,
sie haben dir zugemutet, Berge zu versetzen.

Danke allen, die dich abgeschoben haben,
sie haben deinen Trotz geschürt.

Danke allen, die dich verlassen haben,
sie haben dir Raum gegeben für Neues.

Danke allen, die dich verraten und missbraucht haben,
sie haben dich wachsam werden lassen.

Danke allen, die dich verletzt haben,
sie haben dich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.

Danke allen, die deinen Frieden gestört haben,
sie haben dich stark gemacht, dafür einzutreten.

Danke allen, die dich verwirrt haben,
sie haben dir deinen Standpunkt klar gemacht.

Vor allem aber –
danke allen, die dich lieben, so wie du bist.
Sie geben dir die Kraft zum Leben.

Ingrid Lipowsky

DANKE….

Euch allen für die intensiven und liebevollen Begegnungen in 2012! Danke für Euer Vertrauen, für Euren Humor, euren Tiefgang, eure Offenheit, das Reflektieren und die vielen Herzensberührungen!
Ich wünsche Euch ein tolles, neues, schöpferisches, liebendes und wenn nötig, heilendes neues Jahr! Ich stoße in Gedanken mit Euch auf 2013 an! 
Herzliche Grüße, Eure Susanne....Danke <3 

Kopf oder Herz?

Wenn Du magst, dann beobachte Dich doch mal dabei, wie Du mit anderen Menschen sprichst… Wenn Dich jemand anspricht, denkst Du darüber nach, was derjenige sagt und überlegst vielleicht noch wie dieser Mensch aussieht oder konzentrierst Du dich darauf, wie die Worte sich in Dir anfühlen? Oder gar beides?

Schaust Du Dein Gegenüber wirklich an, also direkt in die Augen? Und wenn Du das bisher nicht getan hast, dann versuche es mal und schau was sich in Dir verändert.

Wie ist es am Telefon? Die Worte können in Deinem Kopf landen oder Dein Herz berühren. Und wann berühren sie Dein Herz?

Entscheidet nicht Dein Kopf, wann es sich „lohnt“ sich zu öffnen oder ob man vielleicht vorsichtig sein muss? Wenn Du sagst, das entscheidet mein Bauchgefühl, dann schau mal was bei einem „schlechten Bauchgefühl“ da ist. Gibt es da nicht auch einen Gedanken vorher? Der/die sieht komisch aus, das ist mir zu dunkel, das macht mir Angst oder oder… wir greifen also auf eine Erfahrung die wir schon einmal gemacht haben zurück…und die produziert Gedanken…

Was würde passieren, wenn Du Dein Herz immer offen halten würdest?

Liebe… jeden Tag eine „Liebesprogrammierung“ für Dich ;-)

LIEBE (HD) - 222 positive Glaubenssätze für das Unterbewusstsein in 60 Sekunden. Die 60-Sekunden-Serie der Archangel Michaels University wird fortlaufend mit weiteren Themen ergänzt...

REICHTUM – 222 positive Glaubenssätze in 60 Sekunden

Denk dran, es geht nicht nur um den materiellen Reichtum, sondern den, auf allen Ebenen Deines Seins! Wenn Du Dir jeden Tag bewusst macht, WIE REICH Du bist, dann wird sich das überall in Deinem Leben wiederspiegeln...

REICHTUM (HD) - 222 positive Glaubenssätze für das Unterbewusstsein in 60 Sekunden. Die 60-Sekunden-Serie der Archangel Michaels University wird fortlaufend mit weiteren Themen ergänzt...http://www.archangelmichaelsuniversity.com.

Der Sache, der du dich widersetzt, die bleibt bestehen…

Der Sache, der du dich widersetzt, die bleibt bestehen. Was du dir anschaust, das verschwindet. Das heißt, es verliert seine illusionäre Form. Du siehst es als das, was es ist. Und was ist, kann immer verändert werden.

~ Neale Donald Walsch in „Gespräche mit Gott, Band 3“, Seite 194/195